Artikel-Schlagworte: „Erotik“

Hustlaball Berlin 2012

Hustlaball Berlin 2012

19. Oktober 2012, Kitkatclub

Zum zehnten mal fallen auf dem Berliner HustlaBall sämtliche Hüllen der Pornostars, -Sternchen, Sex-Worker, Exhibitionisten. Voyeure, Zuschauer und Neugierige aus aller Herren Länder sind herzlich eingeladen es ihnen gleich zu tun. Egal ob Mann, Frau, Hetero-, Homo-, Bi-, Trans- oder Multisexuell, der HustlaBall ist grenzenlos, schamlos, dekadent und verführerisch.
Ort der hemmungslosen Begegnungen ist wieder der legendäre KitKat-Club in Berlins Mitte. Der Name Kit Kat hat in Berlin Tradition. Schon in den 20er Jahren traf man sich im verruchten Nachtclub, um den sinnlichen Versuchungen der Nacht zu frönen. Was man damals eher sexuell freizügig nannte, bedeutet im heutigen gleichnamigen Club weitaus mehr als das. Während des gesamten Abends stehen geile Typen ihren Mann und zeigen hemmungslos ihre Lust nicht nur auf zwei Bühnen, sondern auch mitten Publikum. Die Grenzen zwischen Show und Wirklichkeit verschwinden. Wähnt man sich eben noch als Beobachter, befindet man sich im nächsten Moment mitten im Geschehen. Auf dem HustlaBall ist jeder ein Star. Es gilt: Nachahmen strengstens erwünscht!

Der 10. Berliner HustlaBall und der 4. HustlaBall-Award werden am 19. Oktober 2012 stattfinden, im Rahmen des 3. HustlaBall-Circuit-Party-Weekends vom 18. bis 22. Oktober 2012. Über das restliche Programm werden wir euch rechtzeitig informieren.

Link zur Homepage des Hustlaball und zum Ticketkauf

Venus 2012

Venus 2012 – Erotikmesse

18. – 21. Oktober 2012, Messegelände

Venus Berlin 2012Es wird heiß in Berlin. Hautnah Erotik erleben, hier ist es möglich. Die Stars der Branche geben sich die Klinke in die Hand. Und wem sein Sexleben zu langweilig ist, der findet hier sicher interessante Anregungen.
Der Startschuss für die aufregendsten und heißesten 4 Tage des Jahres ist gefallen! Zum 16. Mal findet die VENUS als Internationale Fachmesse für Multimedia und Adult Entertainment in Berlin statt.
Wir wär’s mit einem Schnappschuss und einem Autogramm von Ihrem Lieblings-Star in der MESSE AREA? Erleben Sie während der gesamten 3 Tage erotische Liveshows auf der Hauptbühne in der SHOW AREA!
Auch dieses Jahr erwarten Sie zahlreiche neue Produkte, aufregende Vorführungen, interessante Menschen sowie viele Geld- und Sachgeschenke.

Ladies aufgepasst! Dieses Jahr ist die Ladies Area wieder geöffnet!!! Heiße Boys tanzen exklusiv für Euch!

Heiß, heißer, VENUS-Show-Bühne! Sehen Sie hier Girls und Boys auf der Bühne tanzen!!!! Halle 18 in der Show Area!Lassen Sie sich von den Bondage-Shows und SM Programmen auf der Fetish Bühne faszinieren!!!!

Sie suchen neue Dessous, Spielzeuge, Überraschungen für Ihre Freunde und die besten Innovationen von 2011? Dann sind Sie auf der VENUS genau richtig! Gehen Sie hier ausführlich shoppen und profitieren Sie von den vielen Messeangeboten!

Lust auf ein neues Hobby? Besuchen Sie die Amateur-Area in der Halle 20 mit heißen Shows und Girls!

Holen Sie sich Ihre Besuchertüte am Eingang! Mit Magazinen, Gutscheinen und anderen Überraschungen! Jeder Besucher erhält diese, also noch ein Grund, warum Sie die 15.VENUS nicht verpassen sollen!

4Gays

Germany’s biggest gaymagazine ‘blu’ presents the Gayarea “4Gays” at this year’s Venus!

blu brings the most popular gay porn stars and the most popular cover boys of the year to the show and offers a welcoming lounge, a unique opportunity, to meet the sexy boys and men in person. You always wanted a pic with your favorite porn star in bed? In the Gayarea you have the opportunity to have your picture with one of the stars.

Link zur Homepage der Venus

Gay Pride Day – CSD Berlin 2012

All about Gay Pride Weekend – CSD Berlin 2012

Hotel 103Das Hotel 103 in der Schönhauser Allee hat ein Special für euch vorbereitet. Ihr übernachtet für 3 Nächte in 2-Bett-Zimmern, erhaltet 2 Bord-Karten für den CSD auf der Spree auf der ausverkauften “MS Schöneberg” und dürft Sonntag ausschlafen. Wer diese Chance nutzen will, hier gehts zum Booking



CSD Gaypride Berlin21. Juni 2012

19:00

O2 World
CSD auf der Spree - Pride Party an der O2-World, jeweils 4 Schiffe starten ab O2-World und Hansabrücke (Boarding ab 17. 30 Uhr), Ankunft ca. 20.45 Uhr, danach Party bis Mitternacht

21:00

Lab.oratory – Am Wriezener Bahnhof (Seiteneingang Berghain) – Naked – Sex – Party

21:00

SchwuZ - SchlagerNackt-Party, DJs Jupiter, Stern von Avalon, Mehringdamm 61, U6/7 Mehringdamm

23:00

BassyChantals House of Shame, Show: Osh-Ree & Platzblanche DJs Menace, Bürger P. & Aviv Without, Schönhauser Allee 176a, U2 Senefelder Platz

…hier zur facebookseite mit den neuesten Line-Ups



22. Juni 2012

22:00

Lab.oratory – Am Wriezener Bahnhof (Seiteneingang Berghain) – 2 – 4 -1 - Party

23:00

Naherholung Sternchen – Sankt Veit, oder die Tanzwut Berolinastr. 7 (hinter dem Kino International).

Das Projekt:  . Aaron Hedges [District of Corruption / Geno Records] |. Ron Wilson [Tanzmichmal / Submarine] |. Marro [Klangsucht] |. Pettenreuth hy Open Air / Sankt Veit] |. David Ertl [Shade / Sankt Veit] |. Alpha-Nerd Chantals House of Shame / Sankt Veit]

23:00

KitKatClubPiep Show, Techno, TechHouse, Electro, Köpenicker Str. 78, U8 H.-Heine-Str., Steffens legendäre Party im berauschend schönen KitKatClub.



23. Juni 2012

12:30

CSD – Die Gaypride-Parade

CSD-Map

In diesem Jahr mit völlig neuer Streckenführung und natürlich wieder mit großer Abschlussveranstaltung am Brandenburger Tor bis Mitternacht. Wir wünschen euch viel Spass und Power. Danch gibt es den Clubs unzählige Parties. Die vollständige Listung findet ihr auf blu.fm .

Chantal – House of Shame

Chantal´s  House of Shame

Chantals House of Shame

Chantals House of Shame

Ist schon eigenartig, nach 2 Mojito fühle ich mich endlich in der Lage, etwas über Chantal zu schreiben, etwas über sie selbst, etwas über ihre Party und ihren Film. Ja Chantal, diese glitzernde Persönlichkeit, die es vom Transenstrich über Auftritte als “Nachwuchsschwanzlutscherin” hin zu einem bedeutenden Party-Host geschafft hat.

Es ist nicht einfach für mich, neutral zu bleiben, dafür ist der Donnerstag zu sehr zu meinem beliebtesten Partytag geworden. Ich freue mich sie zu sehen, ihre herzliche Begrüßung zu erleben, mit ihr einen Drink zu nehmen und mit ihr zu quatschen. Wobei letzteres oft schwer fällt, sie hat so schrecklich viele Verehrer.

Was macht ihre Party so heiß und so begehrenswert, so einzigartig in der Berliner Szene? Nun, die Musik ist geil, dafür sorgen unter anderen die DJs Bürger P. und Maringo, zwei der Berliner Top-DJs, mit ihren Gefühl für gute elektronische Musik. Aber das gibts in Berlin auch im Berghain, im Maria, zum GMF.

Was ist also anders? Es ist das Publikum, dass Chantal geschafft hat, für ihre Party zu begeistern. Eine bunte Mischung aus exzentrischen Typen, Studenten, Alt-Rockern, Transen und netten Typen von nebenan. “House of Shame”  ist schwul und voller kribbelter Erotik, es ist eine Mischung aus Blumenkind-Freundlichkeit und Zickenalarm, eine geradezu unglaubliche Akzeptanz unterschiedlichster Menschen.

Chantal wäre nicht sie selbst, wenn sie nicht noch ein extra Sahnehäubchen anzubieten hätte, ihre wöchentliche Show um 2am bringt Jungstars aus aller Welt auf die Bühne. Mögen auch deren Auftritte manchmal bedrohlich schlecht sein, sie hat genug Perlen herausgepickt, um die Leute zu begeisterten Kreischanfällen zu führen.

Egal ob man sich auf einem der beiden Dancefloors, im Backstage oder auf den Toiletten befindet, überall herrscht eine angenehme Atmosphäre, wie schafft Chantal das nur? Ich kann nur von mir sprechen, aber ich genieße das tolle Publikum, die gute Musik, die vielen Flirts, die coolen Drinks.

Sie selbst hat eine schwierige Vergangenheit hinter sich, vielleicht deshalb der Name der Party, entlehnt der Ballade “The Ballad of Reading Gaol”, die Oscar Wilde in seiner schwersten Zeit geschrieben hat. Was Chantal in mittlerweile 11 Jahren mit “House of Shame”  für die Berliner Partylandschaft geschaffen hat, ist einzigartig und reif für einen Party-Oscar. Ich möchte noch ganz viele Parties mit ihr erleben, definitiv.

Hier Chantals typische Ankündigung des Showacts:



Hier ein Clip von einem Liveact, Black Peter Group


House of Shame / Chantal All Night Long

Jetzt hat Chantal einen Film über ihr Leben herausgebracht.

So schreibt die Regisseurin und Weggefährtin Johanna Jackie Baier

“Fast ein monumentaler Historienschinken – die Vorgeschichte der Party mitgerechnet umgreift der Film einen Zeitraum von 30 Jahren, fast das Leben einer Generation, fast der Soundtrack einer Generation, fast die ganze Gewalt und die ganze Leidenschaft …

Fast ein Road Movie, ständig unterwegs auf der Flucht durch die Nacht, fast ein Film Noir – man kommt kaum heraus aus den betonierten Kellern und den unterirdischen Gängen der Stadt; und ganz die Geschichte eines Lebens, Chantals, und ihres trotzigen Traums vom Leben.
Ein sehr persönlicher Film.”

Und dieser Film kommt in das Berlinale-Programm. Welch tolle Würdigung. Im Berlinale-Blog schreibt Andreas Tai:

“Die Stimmung im Kinosaal ist ausgelassen. Piccolöchen und Schnäpse machen die Runde. Man kennt sich. Die Freunde von Chantal und ihrer Party „Chantals House of Shame“ haben das International gekapert. Immer wieder gibt es während der Vorführung spontan Beifall und großes Johei. Für einen kurzen Augenblick ist Berlin wieder das, was es einmal war: die Hauptstadt der Szene und des Underground.”

Wer sich durch meine Zeilen angesprochen fühlt, sollte sich folgendes in seinen Kalender schreiben:

Chantals House of Shame @ Bassy Club

Donnerstags,  11pm until very late

Schönhauser Allee 176

U2 Senefelder Platz

Hier gehts zur Homepage von Chantals House of Shame

Robert Mapplethorpe – Retrospektive

Robert Mapplethorpe – Retrospektive

bis 27. März 2011,  C/O Berlin, Oranienburger Str. 35-36

Robert Mapplethorpe - Male Nudes

Robert Mapplethorpe - Male Nudes

„I never liked photography. Not for the sake of photography. I like the object.“

Robert Mapplethorpe

Robert Mapplethorpe orientiert sich in seinen Fotografien an den Maßstäben des klassischen bildhauerischen Kanons. Für seine stillen Porträts und Bilder von muskulösen Männerkörpern, sexuellen Experimenten und schlichten Blumen bedient er sich kunsthistorischer Versatzstücke, die er präzise im harten Licht des Studios inszeniert. Der Körper wird Objekt, die Individualität weicht der Oberfläche und Pose, die die Skulpturen der Antike und Renaissance zitiert.
C/O Berlin präsentiert 187 Bilder aus dem Gesamtwerk von Robert Mapplethorpe. Die Ausstellung konzentriert sich auf seine fotografische Entwicklung, die anhand der frühen Polaroids bis hin zu den späten Stilleben und Porträts von Andy Warhol, Debbie Harry, Grace Jones und Patti Smith nachgezeichnet wird. Hier wird auch deutlich, dass das Skandalöse seiner Fotografien nur aus dem zeitlichen Kontext heraus erklärbar ist und somit allein von der Interpretation des Betrachters abhängt.

Streng sezierend, radikal reduziert – Robert Mapplethorpes Stilleben und Porträts sind ruhige, formal vollendete Kompositionen in klinischer Reinheit. Bewegungen harmonieren bis ins Detail, makellose Köper werden zu Landschaften und explizit sexuelle Handlungen und Nacktheit zu kühlen, fast unerotischen Körperstudien, bei denen die technische Perfektion im Vordergrund steht. Diese auf die Spitze getriebene Ästhetisierung nimmt dem Inhalt seine Schärfe. Sie isoliert und öffnet den Blick auf das Wesentliche. Genau diese Konzentration und Sachlichkeit verleihen seinen Fotografien noch heute eine Aktualität.

Pressetext C/O Berlin

Foto: The Robert Mapplethorpe Foundation, Inc.

Zur Homepage von C/O Berlin

Venus Erotikmesse Berlin

Venus Berlin – 14. Internationale Fachmesse

21. – 24. Oktober 2010, Messegelände

Venus Erotikfachmesse

Venus Berlin

Es wird heiß in Berlin. Hautnah Erotik erleben, hier ist es möglich. Die Stars der Branche geben sich die Klinke in die Hand. Und wem sein Sexleben zu langweilig ist, der findet hier sicher interessante Anregungen.
Der Startschuss für die aufregendsten und heißesten 3 Tage des Jahres ist gefallen! Zum 14. Mal findet die VENUS als Internationale Fachmesse für Multimedia und Adult Entertainment in Berlin statt.
Wir wär’s mit einem Schnappschuss und einem Autogramm von Ihrem Lieblings-Star in der MESSE AREA? Erleben Sie während der gesamten 3 Tage erotische Liveshows auf der Hauptbühne in der SHOW AREA!
Auch dieses Jahr erwarten Sie zahlreiche neue Produkte, aufregende Vorführungen, interessante Menschen sowie viele Geld- und Sachgeschenke auf der 14.VENUS 2010!

Ladies, aufgepasst! – Die Ladies AREA lädt auch dieses Jahr zu heißen Performances ein!

Größer, schöner, aufregender… – Den Erfolg der Ladies Area bauen wir dieses Jahr aus. Erleben Sie bei einem Glas Prosecco gestählte Körper der sexy Tänzer in aufregenden Performances und heißen Shows.
Feiern Sie bei ausgelassener Stimmung, guter Musik und ständigem Liveprogramm in ungestörter Atmosphäre – Zutritt nur für Frauen! Die LADIES AREA wird in der SHOW AREA (Halle 18) integriert sein.

Link zur Venus Berlin